Freitag, 3. Oktober 2014

Herbstfaden

Träume verblassen
ziehen eine Linie aus
Sehnsucht an den Horizont

Wieder mündet
ein herbstlicher Morgen
in unsterbliche Gedanken

Vom Sommer zum Winter
spinnst du den roten
Herbstfaden der Erinnerung

Ich werde dich finden
in den Worten die du
unter buntem Laub zurücklässt

Jorge D.R.

Kommentare:

  1. ein sehr schöner, melancholisch zarter faden, der sich durch den herbst windet!

    liebe grüße
    gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Ja, mein lieber Jorge D.R., genau so fühlt es sich an!
    Wunderschön verwortet!

    ..grüßt dich Monika

    AntwortenLöschen
  3. ... traurigmelancholisch. sehnsüchtig. wunderschön. chapeau, lieber jorge!

    AntwortenLöschen