Samstag, 27. Dezember 2014

Am Rande des Jahres

Meine Seele träumt
am Rande der Nacht.

Meine Augen blinzeln
am Rande des Rotweinglases.

Meine Finger tippen
am Rande der Wachheit.

Meine Kobolde wandeln
am Rande der Frechheit.

Meine Worte darben
am Rande des Könnens.

Mein Wille versteckt sich
am Rande des Schlafs.

Leise fällt mein Gedicht
über den Rand des Jahres.

Jorge D.R.

Kommentare:

  1. Somit sind wir randvoll der Taten, Eindrücke und Empfindungen.
    Komm gut ins neue Jahr, mitten ins Herz des Jahres.
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Stürze nicht ab am Rand des Jahres
    auch wenn es randvoll und schwer ist.
    Die Leichtigkeit des neuen Jahres
    möge dich auffangen.

    Gerti

    AntwortenLöschen
  3. und der rand gibt den blick frei für was größeres...

    liebe grüße
    gabriele

    AntwortenLöschen
  4. "... über den rand des jahres"
    in ein neues helles und traumvolles jahr, lieber jorge.
    ein schönes gedicht!
    komm gut rüber, in dieses neue, sanft und nicht fallend hoffentlich ;-)
    liebe grüße
    von diana

    AntwortenLöschen
  5. Das Gedicht über den Rand des Jahres... sehr schön formuliert, mögen noch viele Gedichte uns begleiten.
    lg und ein gutes, Neues Jahr.
    christa

    AntwortenLöschen
  6. Diese Ränder des Jahres gefallen mir! Zumal sie dehnbar und weitreichend scheinen.

    Ein entspanntes Jahresende sowie viel Zuversicht und frohe Erwartung aufs kommende Jahr wünscht dir,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. dir auch über die ränder und grenzen hinweg ein
    gutes neues jahr
    mit vielen schreibideen
    rosadora

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich! Besonders das, was die Kobolde da treiben! So positiv!
    Hab`s gut, jetzt und im kommenden Jahr!

    AntwortenLöschen
  9. lieber Jorge, ich wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr,

    leider ist mein Sternenstaub zur Zeit ausgegangen, das Leben hat ein riesiges Loch in meinen Sternenstaubbeutel gerissen und jetzt ist alles weg :-(
    lg. Sterntalerchen

    AntwortenLöschen
  10. das Jahr ist schon ein paar Tage alt - nein, jung
    ich wünsche dir, dass es viele kreative Anregungen bringt, Gelegenheiten zum Reisen und Schreiben und vor allem Gesundheit

    ich mag diesen Rand des Jahres, über den man - wie über den Tellerrand - hinaus schauen kann

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen