Mittwoch, 19. Januar 2011

wie im himmel

kann springen
von wolke
zu wolke

kann fliegen
von wort
zu wort

kann tanzen
von traum
zu traum

kann gleiten
von welle
zu welle

kann warten
von morgen
zu morgen

kann reisen
ohne koffer
offen die zeit

kann fühlen
geborgen
aber frei


Jorge D.R.

Kommentare:

  1. Geborgen und trotzdem frei. Genau so wäre es richtig. Eine offene Höhle, in die man sich zurückziehen kann und sofort, wenn einem danach zumute ist, kann man/Frau davonfliegen ohne jegliches Hindernis. Jederzeit kann man auch zurückkommen in die Geborgenheit. Himmlisch, der
    Traum. Doch warum sollte es nur ein Traum sein?

    AntwortenLöschen
  2. schön!
    hast du meine mail bekommen?
    lg
    Karl

    AntwortenLöschen
  3. Jeder Himmel ist so, wie wir ihn uns wünschen...
    Ich möchte dich mal von Wolke zu Wolke springen sehen! ;-)

    Grüsse in den Tag auf Erden,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe den Film "Wie im Himmel" dazu im Kopf, den ich gerade letzte Woche wieder sah.
    Deine Zeilen tragen die Beschwingtheit eines feinen Traumes, lieber Jorge D.R.!

    "Geborgen aber frei".. das ist Stoff zum Weiterdenken.

    ..grüßt dich Monika herzlich

    AntwortenLöschen
  5. also, du bist aber in hochform.
    ich wünsche es dir so sehr.
    flieg, träume, iss und schlaf und mach dich auf und davon, wann immer du willst, jorge.

    grüsse
    rosadora

    AntwortenLöschen
  6. Genau DAS, - sollte man tun! Nicht immer, aber von Zeit zu Zeit.
    Ein herrliches Gedanken-Gedicht, es erhellt mir den grauen Januartag.
    Herzliche Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Jorge,

    die Zeit des Nichtdaseins hast du genutzt!
    Ein wundervolles Gedicht und die Bilder, die du damit schaffst, einfach herrlich...

    Ja, wir können es lesen, du bist wieder so richtig da und in Hochform!!!

    von Herzen, Rachel

    AntwortenLöschen
  8. Was mir bleibt? Mich Rachels Kommentar anzuschließen.

    AntwortenLöschen
  9. Ein schönes, fröhliches, optimistisches Gedicht,
    lieber Jorge,mir aus der Seele gesprochen.
    "Geborgen und trotzdem frei". Frei in seinen Entscheidungen, frei in seinen Gedanken und doch....was ist es ohne Geborgenheit? Ich kann Freiheit nur genießen, wenn ich teilen kann.
    Liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Jorge

    kann nur sagen...das ist Jorge.:-)

    hoffnungsfroh, positiv, ein bisschen querdenkend..lache und rundum zufrieden

    dein leichtes heiter stimmendes Werk ist ansteckend, ich setze mich jetzt auf ide watteweiche Gedankenwolke die du in die Köpfe der Leser zauberst und fliege mal ne runde
    und schau mal nach deinem letzten Kommentar bei mir..lache, ich hab dir nen Kuchen gebacken..lol

    drück dich
    Sterntalerchen

    AntwortenLöschen
  11. Heaven is
    so high, you can't get over it.
    So low,you can't get under it.
    usw.

    (kennst du das Lied?)

    In den Himmel wünsch ich mich aber dennoch (noch) nicht. Da könnte es ein wenig zu brav zugehen.

    Aber ich weiss natürlich, dass du euren Himmel auf Erden beschreibst. Und wie gut dir das gelingt, das ist immer wieder erstaunlich. Ein Vergnügen zu lesen.

    AntwortenLöschen
  12. wie viel Freiheit in Deinen Worten schwingt.
    Das gefällt mir.

    Gruß
    Barbara

    AntwortenLöschen