Montag, 25. März 2013

heimwärts

der weg führt nordwärts
der sonne hinterher

unterm kreuz des südens
ein letztes mal träumen
gestern und morgen verschmelzen
zu einer flüchtigen gegenwart
jeder atemzug wandelt das heute
in eine unverrückbare vergangenheit
die sehnsucht verpacken
mit zukunft im kopf aufbrechen

der sonne hinterher
der weg führt heimwärts

Jorge D.R.

Kommentare:

  1. auch wenn es "heimwärts" geht, spürt man eine gewisse Melancholie in Deinen Worten.... so schnell wird das Erlebte zu einer Vergangenheit, aber-, die Sehnsucht, zu reisen, verlässt uns ja nie ...möge die Sonne Euch begrüßen, da wo Ihr zu hause seid .... herzlich Ursa

    AntwortenLöschen
  2. wunderbar, jorge, auch wenn ich denke, dass man unendlich bereichert solch einen heimweg antritt- und ist das dann nicht auch spannend?

    wie immer - toll verwortet!

    herzlich,
    monika

    AntwortenLöschen
  3. Der Sonne hinterher reisen - und erst noch heimwärts. Das ist vielleicht eines der höchsten Gefühle...
    Und dennoch schwingt Wehmut mit, wie könnte es anders sein.

    Ganz liebe Grüsse und viele gute Wünsche,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. allein "heimwärts" sagen und denken können, ist doch schon eine solche bereicherung ... erst wenn du wieder angekommen bist, bist frei erneut zu reisen und das allerschönste daran ist, die erinnerungen nimmst du immer mit.

    sehr gern gelesen!

    mit lieben österlichen grüßen
    veredit

    AntwortenLöschen
  5. ... auch die heimreise ist eine reise (wert) :)

    und ja, ich denke, wie mo, dass man von jeder reise viel mitnimmt, mitbringt und dadurch bereichert wird.

    ein sehr schöner text, lieber jorge, etwas von wehmut durchzogen, aber eben auch durchaus hoffnungsvoll.

    "... mit zukunft im kopf aufbrechen."

    ja! :)

    sonnige grüße
    diana



    AntwortenLöschen
  6. Da freue ich mich aber, wenn Ihr wie die Zugvögel gen Heimat zieht :-) .

    Einen lieben Gruß,
    Anna-Lena

    AntwortenLöschen
  7. Noch auf der Reise, dann nach der Reise, wieder vor der Reise...

    Und ich freue mich, dich wiederzusehen! :-)

    ..grüßt dich Monika

    AntwortenLöschen
  8. Heimkommen, nach abenteuerlicher Reise wieder heimkommen.
    Ich denke, das ist ein beglückendes Gefühl, zumal man die Freiheit hat, wieder jederzeit aufzubrechen.
    Herzlich willkommen sagt
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Jorge,
    Deine Art zu schreiben bietet dem Leser einen besonderen Genuss. Ich bedanke mich für Deinen GB-Eintrag und wünsche auch Dir ein besinnliches und fiedliches Osterfest, herzlichst Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  10. Dann wünsche ich Dir gutes Heimkommen
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Heimkommen ist meistens eine wunderbare Sache.Und dann noch der Sonne hinterher....Sonst ist es ja eher anders, man fährt der Sonne hinterher beim wegfahren.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes und glückliches Heimkommen.
    Herzliche Grüße,
    Thea

    AntwortenLöschen