Sonntag, 25. Oktober 2009

Ratschläge

Sie sagen,
dass Arbeit Medizin sei.
Sie sagen,
dass Musik aufbaue.
Sie sagen,
dass Lesen beruhige.
Sie sagen,
dass viel Wandern gut tue.
Sie sagen,
dass Beten nicht schade.
Sie sagen,
dass Schlaf wichtig sei.

Ich sage,
mein Traum ist mir wichtiger.

Jorge D.R.

Kommentare:

  1. Nicht umsonst heißt es auch Ratschläge sind Schläge. Die können auch fehlschlagen, nicht wahr?!

    ..grüßt dich Monika

    AntwortenLöschen
  2. Nun Ratschläge sind dazu da um gegeben zu werden
    manche sind erwünscht, auf viele kann man verzichten

    der beste Ratgeber ist dein Herz, verstehst du in welcher Sprache es zu dir spricht, können seine Ratschläge der Schlüssel auf all deine Fragen sein


    ich wünsche Dir ein allzeit gutes "Sprachverständnis"

    Sterntalerchen

    AntwortenLöschen
  3. Wenn du im Traum arbeitest, musizierst, liest, wanderst, betest und schläfst, ist ja eh alles traumtänzerisch erfüllt...

    Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Bei diesem Gedicht erwächst die Spannung aus der scheinbaren Zustimmung zu allen Ratschlägen. Nur einen Widerspruch gibt es, der sich auf den Schlaf bezieht. Doch eigentlich ist dies gar kein Widerspruch.

    Der aufmerksame Leser beginnt nachzudenken...

    Spannend, was er da alles entdeckt und für sich formuliert...

    Danke,Jorge,

    E.

    AntwortenLöschen