Samstag, 24. Oktober 2009

Über den Begriff der Gegenwart

Und noch einmal für M.

Vor einer Blockhütte in der Nähe von Jasper, Alberta, Canada.
Rocky Mountains. Minus 38 Grad. Windstill. Es ist Mitternacht.
Polarlichter über den ganzen Himmel.
Tausende Sternenschnuppen
zu Sternenstaub verdichtet.
Farben des Glücks
in der Gallerie der Natur.




Einstein sagt:
Nach der Relativitätstheorie bildet die Zeit mit dem Raum eine vierdimensionale Raumzeit, in der die Zeit die Rolle einer Dimension einnimmt. Dabei ist der Begriff der Gegenwart nur in einem einzigen Punkt definierbar.

Augustinus sagt:
(auf die Frage, was Gott gemacht habe, bevor er die Welt erschaffen hat)
Er schuf die Hölle für diejenigen, die solch dumme Fragen stellen.

Unsere Kinder sind ausgeflogen. Auch unsere Tochter. In ihrem sonst leeren Schreibtisch fand ich einen Zettel. Vergessen? Absicht? Ich habe ihn an mein Blackboard geheftet. Auch wenn das Papier schon zerflettert und vergilbt ist, die Buchstaben sind noch klar zu erkennen:
Zahme Vögel träumen von Freiheit.
Wilde Vögel fliegen.


Komm, lass uns weiter fliegen.
Und wenn du müde wirst, trage ich dich.
Versprochen.

Jorge D.R.

Kommentare:

  1. Das muss grandios gewesen sein unter dem Himmelszelt!

    So feine Worte, die du von deiner Tochter aufgehoben hast!!

    ..grüßt Monika den wilden Vogel ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jorge

    deine Worte malen ein gewaltiges Bild vor den Augen des Lesers
    Farben des Glücks in der Galerie der Natur......
    man kann diese Farben nur mit dem Herzen sehn
    und mit der Seele fühlen....

    ein sehr gelungenes Werk
    findet
    Sterntalerchen
    und sendet dir eine Hand voll buntem Sternenstaub

    zu den flügge gewordenen Kindern:

    Das könnte meine Tochter auch in ihrem Schreibtisch hinterlassen haben...lache
    Keine Angst, sie werden nicht müde :-)
    die Neugier aufs Leben gibt ihnen genug Auftrieb
    und...die Gewissheit das jemand da ist der sie trägt wenn der Flug doch zu turbulent wird....:-))))

    ich drück dich
    Sterntalerchen

    AntwortenLöschen