Donnerstag, 1. Oktober 2009

Tage im Herbst

flughäfen ohne himmel
ein später flieger
auf westkurs
bahnhöfe ohne gleise
ein letzter zug
richtung süden

sommertage flimmern
noch in den augen
aber deine hände sind klamm
sternenstaub zieht
durch die seele
doch deine gedanken frieren

herbstwinde treiben
schatten vor sich her
wirbeln worte
durch's gehirn
als die wolken zerreißen
siehst du deinen weg

Jorge D.R.

Kommentare:

  1. Herbst außen und innen - ja!
    Fein getroffen, lieber Jorge D.R.

    ..grüßt dich Monika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jorge

    der Herbst hat Einzug gehalten
    schöne Gedanken
    ich wünsche dir das du immer deinen Weg siehst

    Liebe Grüße in die Nacht mit einer Hand voll Sternenstaub

    Sterntalerchen

    AntwortenLöschen
  3. Beklemmende Worte, aber mit gutem Ausgang.
    Das lässt hoffen.

    Gruss ins Wochenende,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar treffende Worte!

    Herbstlich wehmütige & zuversichtliche Grüße
    wortmeer

    AntwortenLöschen