Donnerstag, 12. August 2010

Kontinuität

Gestern
ein voller Morgen
denn du
warst bei mir.

Heute
ein rauher Tag
denn du
bist unruhig.

Morgen
ein dunkler Abend
denn du
wirst gehen.


Jorge D.R.

Kommentare:

  1. Keine guten Aussichten, da bleibt wohl nur die Erinnerung an den vollen Morgen!

    ..grüßt dich Monika

    AntwortenLöschen
  2. sehr schöne Worte,
    es ist,
    als beschreibst Du
    das Leben
    an und für sich

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Jorge

    Wenn das Gestern zum Morgen wird - die Grenzen zwischen den Ebenen unseres Bewusstseins ineinander fließen....dann ist unser Heute für immer....

    tief berührt von deinen Gedanken

    Sterntalerchen

    AntwortenLöschen
  4. DAS ENDE IST SCHON IM BEGINNEN. DIE FREUDE TÄUSCHT DARÜBER HINWEG.
    FÜR IMMER GEHT EBEN NICHT. ALLES IST IN BEWEGUNG, AUCH DIE LIEBE.

    SCHÖNES GEDICHT, JORGE,

    UND GRÜSSE IN DEN TAG
    ROSADORA

    AntwortenLöschen
  5. So ist es, morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung! :-)

    Gruss, Quer

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt schon die Angst vor dem Morgen ...
    Gute Zeilen,lieber Jorge

    AntwortenLöschen